speed logoRasen ist männlich:
Diejenigen, die wegen extrem hoher Fahrgeschwindigkeit bestraft werden, sind fast ausschliesslich Männer. Die Motivationen für das Rasen (Risikobereitschaft und Mut zeigen, Adrenalinkick erleben, Konkurrenz eingehen, Stärke und Leistung beweisen, Bezug zum Auto ausleben) hängen eng mit herkömmlichen Männlichkeitsbildern zusammen.

Eine breit angelegte, mehrspurige Kampagne für Jugendliche in Berufsschulen, Gymnasien und Oberstufenschulen soll die Männermythen entkräften, die zum Rasen führen, um eine gezielte, wirksame und nachhaltige Prävention zu ermöglichen.

Aktuell: VIDEO-CLIP-WETTBEWERB FÜR SCHULKLASSEN AB DER 9. KLASSE, GYMNASIEN ODER BERUFSSCHULEN ZU RISIKOVERHALTEN: 
«TRAFFIC-CLIP 2017/18»:
 
Mehr hier.

Das Projekt hat folgende Ziele:
- Den Zusammenhang zwischen herkömmlichen Männlichkeitsnormen und Rasen aufzeigen und einem breiten Publikum verständlich zu machen.
- Gezielte Botschaften zu verbreiten, welche die Männermythen hinter dem Rasen relativieren, um auf der Ebene von Werten und Normen wirksame Prävention zu betreiben.
- Lehrkräfte als MultiplikatorInnen zu gewinnen, die junge, Risiko orientierte Männer und ihre KollegInnen mit gezielten Infoträgern und Lernmodulen erreichen können.
- Eine langfristige Reduktion in der Akzeptanz unter Jugendlichen von Rasen als Beweis der Männlichkeit. 

Auf der Projekthomepage: www.ist-rasen-maennlich.ch können Sie sich aktuell und ausführlich informieren.
Das kostenlose, umfangreiche Lehrmittel mit Unterrichtsmaterial steht ebenfalls online unter www.speed-lehrmittel.ch zur Verfügung.

 "No risk - no fun?" - Wir bieten die Möglichkeit für eine kostenlose SchiLW: LehrerInnenweiterbildungen zu Projekt- und Beratungskompetenz im Bereich Risikoverhalten bei Jungs und Mädchen. Weitere Infos finden Sie hier.

Gestalten Sie Ihre Unterrichtseinheiten zum Thema Speed und zählen Sie auf die Unterstützung durch unser Coaches.
 Jumpps hat mit seinem Projekt Speed über die Jahre viele Erfahrungen gesammelt und sich hohe Kompetenz und spezifisches Fachwissen in der Vermittlung der Inhalte rund um Risikokompetenz, Rasen und Gender erarbeitet. Gerne unterstützen wir Sie für Ihren Unterricht mit unseren Coaches. 

Angebote für Eltern!
Ein Flyer mit Tipps in 8 Sprachen (Gratisdownloads als PDFs) und Videokurzfilme mit Experteninterviews informieren Eltern zu den Themen Strolchenfahrten. Artikel über Raser- und Selbstunfälle von Jugendlichen gehören zu den gewohnten Zeitungsberichten in den Montagsausgaben. Mehr dazu und zu den Angeboten finden Sie hier.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Das Projekt wird vom Fonds für Verkehrssicherheit FVS unterstützt.