Geschäftsstelle

Fachstelle jumpps
Jungen- und Mädchenpädagogik
Projekte für Schulen
Zentralstrasse 156
CH-8003 Zürich


Tel. 044 825 62 92 (Wochentags tagsüber unregelmässig, Tel.-Beantworter)

PC-Konto 87-327752-5 ---- IBAN: CH40 0900 0000 8732 7752 5 ---- Postfinance

Mitarbeitende:
- Beat Ramseier, Geschäftsleiter und Projektleiter:
- Urs Urech, Projektleiter und Mitglied Geschäftsleitung: , 079 374 64 74
- Tobias Bockstaller, Projektleiter (ab 1.9.18):
- Jessica Sigerist, Projektleiterin:  
- Lisa Bischofberger, Projektleiterin:
- Boris Simic, Projektmitarbeiter (ab 1.9.18):

Ist dipl. Sozialarbeiter HFS. Er hat 12 Jahre in vier verschiedenen Einrichtungen der offenen Jugendarbeit gearbeitet und in dieser Zeit u.a. vier Bubentreffs aufgebaut. Mitbegründer und langjähriges Mitglied der IG Bubenarbeit. Leitete die Koordinationsstelle des "Jugendjokers". Absolvierte 2011 den CAS "Leiten in Non-Profit-Organisationen" an der ZHAW.
Von 2008 bis 2016 arbeitete er nebst seiner Anstellung bei jumpps/NWSB als Schulsozialarbeiter in einer grossen Sekundarschule im Kanton Zürich. 

Er hat Erfahrung als Dozent (damalige Fachhochschule für Soziale Arbeit Zürich), als Referent, als Kurs-/Workshopleiter und in Klasseneinsätzen auf der Sekundarstufe - in den Themen Bubenarbeit in der offenen Jugendarbeit und in der Schule, Suchtprävention, Prävention sexueller Missbrauch, Berufsethik und Gender. Er war in der Pilotdurchführung des Präventionsprogramms «Herzsprung» einer der vier ModeratorInnen.

Beat Ramseier ist verheiratet und Vater eines Buben (geb. 2006). Seine Hobbys sind Lesen, Kochen, Wandern, (Kino-)Filme, Vater-Kind-Treffen, Musik.

Seit 1.4.2003 bei jumpps/NWSB, als Geschäftsleiter und Projektleiter, mit einem Pensum von 70%.
Innerhalb dieses Pensums ist er auch Koordinationsstellenleiter im Verein "Männer an die Primarschule MaP".

Ist dipl. Soziokultureller Animator HFS und hat das Lehrerseminar in Zofingen sowie den Nachdiplomkurs zum Praxisausbildner absolviert. Er bringt einen reichen Erfahrungsschatz mit.

Nebst seiner Anstellung bei jumpps/NWSB ist er an der PH FHNW sowie selbständig tätig.
Er ist Ausbildner und Leiter des Netzwerks der Peacemakerschulen in der Schweiz, war Gründungsmitglied und ext. Fachmitarbeiter der Fachstelle mira, war 12 Jahre im NCBI tätig, uvm. Mehr zum ihm auf seiner Website.

Seit 1.2.2010 bei jumpps/NWSB, als Projektleiter und Mitglied der Geschäftsleitung, mit einem Pensum von 50%.

Aktuell ist er Projektleiter "Speed - ist rasen männlich?" und Co-Projektleiter "Bewegte Geschichten" (zusätzlich 20%).

Befindet sich im Masterstudium in Sozialer Arbeit mit Schwerpunkt Sozialpolitik und Sozialökonomie an der HSLU und schliesst im Sommer 2018 ab. Er hat 5 Jahre als Soziokultureller Animator für die Fachstelle Kinder- und Jugendanimation der Stadt Baden gearbeitet. In dieser Zeit leitete er die Kinder- und Jugendanimation in der Mandatsgemeinde Birmenstorf AG. Zudem leitete er stellvertretend die Fachstelle Jugendarbeit Region Baden während 3 Monaten (2017). Zwischen 2008 und 2011 absolvierte er ein Bachelorstudium in Sozialarbeit und Sozialpolitik an der Universität Fribourg.

Er ist begeisterter Volleyballspieler und -schiedsrichter. Seit 2009 gehört er zum Nationalkader der Beachvolleyballschiedsrichter und leitet Spiele auf höchstem Niveau.

Seit 1.9.2017 bei jumpps als Projektmitarbeiter von "Speed - ist rasen männlich?" ab 1.9.2018 Projektleiter mit einem Pensum von 50%.

Jessica Sigerist ist Ethnologin lic. phil. und absolviert momentan den Kooperationsmaster in Sozialer Arbeit. Sie war fünf Jahre in der Offenen Jugendarbeit tätig mit Schwerpunkt in Gender- und Mädchenarbeit.  Sie arbeitete in diversen Mädchenprojekten mit und war im Leitungsteam der FAM – Fachgruppe für Mädchenarbeit.

In einer selbständigen Tätigkeit führt sie Workshops zum Thema Gender auf der Sekundarstufe durch.

Auch privat ist Jessica Sigerist in den Bereichen Gleichstellung und Gender engagiert, unter anderem beim TribeTable und aktivistin.ch.

Seit 1.06.2018 bei jumpps/NWSB, als Projektleiterin von „Mein Beruf“ mit einem Pensum von 40%.

Hat ein Masterstudium in Ethnologie und Migration an der Universität Neuenburg absolviert. Neben dem Studium arbeitete sie als Projektleiterin für die Organisation NCBI Schweiz im Jugendprojekt "iCH.Ich bin ein Teil der Schweiz" und gründetete ihre eigene Firma to Real Life.

Ihre Hobbies sind unter anderem Tango tanzen, Fotografieren und Kochen.

Seit 1.10.2017 bei jumpps/NWSB, als Projektleiterin des Vorprojekts „MINT für Mittelstufenschülerinnen" mit einem Pensum von 10%.